top of page
thumbnail_IMG-20210909-WA0028 (1).jpg

Unsere Leitgedanken

Wir möchten Ihrem Kind eine soziale, naturnahe Umgebung für gemeinsame Erlebnisse bieten.
 

Als Leiterinnen versuchen wir uns möglichst im Hintergrund zu halten. Die Ideen der Kinder beobachten und, wenn nötig, bei der Realisation behilflich zu sein.

Wir setzen Grenzen, wo nötig oder wenn Gefahr besteht.

Wir haben bei uns kein Bastelzwang. Verschiedene Materialien werden aber zur Verfügung gestellt. Die Betreuerinnen motivieren die Kinder Neues, Unbekanntes auszuprobieren und so verschiedenste Erfahrungen zu sammeln.

Unsere Philosophie

Wir ermöglichen den Kindern den Freiraum zur Entwicklung und zum Spiel. So können sie Vertrauen in ihre eigenen Stärken gewinnen, ihre Grob- und Feinmotorik verbessern und den sozialen Umgang spielerisch erlernen.


Die Natur soll die Kinder in ihrer Fantasie anregen, geistige und körperliche Beweglichkeit fördern - am wichtigsten: Freu(n)de und Spass haben.

Gern begleiten wir Ihre Kinder ein Stück auf ihrem Lebensweg und vermitteln ihnen Werte wie Gewaltlosigkeit und Toleranz. Vergessen aber nie, dass wir mit Kindern arbeiten.


Lärmen, toben, lachen, Spass haben, bauen, singen, tanzen, kneten und malen, Geschichten hören, staunen, pflanzen, fröhlich sein, Freunde gewinnen, Freiraum und Grenzen erleben und vieles mehr ...

Unsere Regeln

  • Wir gehen sorgfältig mit den Tieren und allem rund um den Bauernhof oder im Wald um.

  • Wir gehen respektvoll mit den anderen Kindern und den Spielgruppenleitenden um.

  • Wir füttern keine Tiere alleine.

  • Wir «vertrampeln» kein hohes Gras. Es ist das Futter der Tiere.

  • Wir besteigen keine Leitern und Maschinen auf dem Bauernhof.

  • Wir gehen sorgfältig mit dem Material und Inventar der Spielgruppen um.

  • Wir bleiben zusammen und halten uns dort auf, wo eine Leiterin in Sichtweite ist.

Kleidung und Ausrüstung

Es gibt kein schlechtes Wetter - nur schlechte Kleidung. Darum ist es wichtig, dass ihr Kind immer dem Wetter entsprechend angezogen ist.

  • Bei Sonnenschein
    Wander- oder Trekkingschuhe, Sonnenhut, kurzes Leibchen, dünne Hosen. Achten Sie auf atmungsaktive Materialien bei der Kleidung. Die Eltern cremen die Kinder vor der Spielgruppe mit Sonnencreme ein.

  • Bei Regen
    Regenhose und Regenjacke, Gummistiefel mit gutem Profil. Es ist wichtig, dass die Kleider von Kopf bis Fuss wasserdicht sind.

  • Bei Schnee
    Bei kaltem Wetter und in der Übergangszeit sind mehrerer Schichten von Kleidung wichtig (Zwiebelsystem). Wasserdichter Schneeanzug, gefütterte Winterschuhe mit gutem Profil, Mütze, wasserdichte Handschuhe (inkl. Ersatzpaar) und evt. dünne Fingerhandschuhe zum Znüni essen. Thermo-Unterwäsche (bitte KEINE Strumpfhosen) und ein warmer Pulli halten zusätzlich warm.

  • Rucksack
    Mit Brustgurt sitzt der Rucksack gut am Körper. Im Rucksack soll ein Znüni, eine Trinkflasche, Ersatzkleider und eventuell Windeln und Feuchttücher sein.

  • Znüni
    Wir empfehlen einen nahrhaften und gesunden Znüni, verpackt in einer verschlossenen Box und ein Getränk in einer verschlossenen Trinkflasche.

  • Spezielles zur Waldspielgruppe
    Wir befinden uns einem Zeckengebiet. Bitte nehmen Sie entsprechende Schutzmassnahmen vor (Zeckenspray, Hut usw.). Achten Sie zu Hause beim Umkleiden auf Zecken am Körper/in den Haaren Ihres Kindes.

bottom of page